salatige Zucchini-Nudeln

Salate klangen für mich früher immer öde. Waren sie ja auch. Wenn man nur Eisbergsalat, Tomaten und Joghurtdressing kannte, kein Wunder!
Salate sind mittlerweile mein Hauptnahrungsmittel. Einfach klein geschnittenes frisches Gemüse zusammen werfen, Dressing drauf, fertig. Man braucht nur eine Basis und fügt ein, zwei weitere Zutaten hinzu.
Relativ neu für mich sind die Zucchini-Nudeln. Lange bewundert, habe ich sie aber erst vor kurzem endlich mal gemacht. Und siehe da, voll geil! Es ist tatsächlich ein anderes Geschmackserlebnis, wenn man die Zucchini in Nudelform zu sich nimmt, anstatt in Stückchen. Es fühlt sich eben anders im Mund an und das macht wirklich was aus.
Ok, jetzt genug über eine Gemüsenudel erzählt, wichtiger ist der Geschmack und den könnt ihr hiermit ausprobieren:

Rezept

  • 1 mittelgroße Zucchini
  • eine handvoll Rucola (oder Feldsalat)
  • eine handvoll Cherrytomaten (oder getrocknete Tomaten)
  • ein paar Pinienkerne, Sonnenblumenkerne und/oder Kürbiskerne
  • Olivenöl
  • Balsamicoessig
  • Pfeffer, Salz

Zubereitung

Für das Drehen zu Nudeln wird ein Nudelschneider benötigt (ich habe einen ganz einfachen von Amazon). Die Zucchini dann durch das Gerät drehen. Es können sehr sehr lange Nudeln entstehen, also diese eventuell in kürzere Nudeln schneiden. Dann den Rest einfach zu geben, mit etwas Olivenöl, Essig, Pfeffer und Salz würzen und fertig ist der Zucchini-Salat auch schon. Je nach Belieben könnt ihr wie immer Zutaten und Menge variieren.

Guten Appetit! Omnomnom…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s