Bananenkuchen mit Nutella

Mittlerweile ist es ein Bananen-Schoko-Walnuss-Kuchen! Das ursprüngliche Rezept war ein Bananenbrot, aber ein Kuchen ist doch um einiges besser 😉 Und logo, es ist eine selbstgemachte Haselnusscreme und keine chemische Supermarkt-Nutella.

Unglaublich, aber wahr: Dieser Kuchen ist sogar noch gesund. Und vegan. Kein Ei, keine Milch und erst recht kein Industriezucker! Nun ja, ich kann nicht die genaue Kalorienzahl nennen, aber das ist ja eh wurscht. Also kommen wir schnell zum Interessanten:

REZEPT

Ich möchte noch kurz anmerken, dass die Mengenangaben bei mir oft variieren und ich auch ab und zu nach Augenmaß alles dazu gebe, aber ich versuche mal eine Struktur reinzubringen.

Bananenkuchen

Zutaten:

  • 200g-250g Mehl (ich nehme immer frisch gemahlenes Mehl)
  • 3-5 reife Bananen (je mehr desto matschiger)
  • 100g Süßungsmittel (z.B. Xylit, Kokosblütenzucker oder Dattelmus)
  • 100ml Mandelmilch oder Wasser
  • 3 EL Kokosöl
  • 5 EL Kakaopulver
  • 1 EL Backpulver/Natron
  • Prise Salz
  • optional (aber geil): Walnüsse und 50g-100g dunkle Schokolade

Zubereitung:

Die Bananen mit der Mandelmilch (oder Wasser) mixen oder mit einer Gabel klein matschen. Eine oder zwei Bananen übrig lassen, um später Bananenstücke mit dem Teig zu vermischen. Mehl, Süßungsmittel, Kakaopulver, Backpulver und Kokosöl gut vermischen. Dann den Bananenbrei unterrühren. Die Konsistenz sollte etwas cremig sein, hier kann man ansonsten ein wenig mehr Wasser dazugeben. Zum Schluss die Bananenstückchen, Schokoladenstückchen und Walnüsse mit dem Teig verrühren. Die Walnüsse sollten am besten 4 Stunden vorher in einer Schüssel mit Wasser eingeweicht werden. Den fertigen Teig in eine mit Kokosöl eingefettete Backform füllen und für ca. 40min bei 180-200°C in den Ofen stellen. Danach noch einige Minuten abkühlen lassen und fertig ist der leckerste Bananen-Schoko-Walnuss-Kuchen der Welt! 🙂

Haselnusscreme aka. Nutella

Jede Art von Nusscreme ist, finde ich, super lecker! Und zum Selberherstellen nimmt man sich einfach nur die Nüsse und mixt sie. Für einen intensiven Geschmack sollte man die Nüsse vorher im Ofen rösten oder sich im Supermarkt die bereits geröstete Variante holen. Mit allen Nüssen und auch mit Mandeln kann man so mal herum experimentieren und was Geniales zaubern. Für ein großes Glas selbstgemachter Nutella habe ich folgendes verwendet:

Zutaten:

  • Packung Haselnüsse (ca. 400g)
  • 5 EL Kokosöl (in flüssiger Form)
  • 4 EL Kakaopulver
  • ein paar EL Süßungsmittel nach Geschmack (z.B. Xylit oder Kokosblütenzucker)
  • 2 Medjool Datteln (optional, machen aber noch ne geilere Konsistenz)

Je nach Geschmack könnt ihr mehr oder weniger Kakaopulver dazugeben. Oder auch gleich noch eine halbe Tafel veganer dunkler Schokolade. Hier könnt ihr noch weiter kreativ sein, indem ihr verschiedene Gewürze hinzugebt. Zimt, Kardamom, Chili und vieles mehr schmecken dazu auch ziemlich gut!

Zubereitung:

Die Haselnüsse in den vorgeheizten Ofen bei 170° Ober- und Unterhitze max. 10min rösten. Rechtzeitig rausnehmen und aufpassen, dass sie nicht schwarz werden! Am besten noch die Schalen entfernen. Die Nüsse nun in einem Mixgerät fein zermahlen. Die restlichen Zutaten hinzugeben und zu einer cremigen Masse zusammen mixen. Die fertige Nutella am besten in ein Glas füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Die Masse wird dort beim Abkühlen noch etwas härter.

Den Bananenkuchen mit der selbstgemachten Nutella bestreichen und einfach nur genießen, als gäbe es kein Morgen mehr!

Lasst es euch schmecken! OM NOM NOM

2 Gedanken zu “Bananenkuchen mit Nutella

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s